Tätigkeiten...
 
Abwassertechnik
Wasserversorgung
Wasseruntersuchungen
Indirekteinleiter
Datenbank, Kataster
Wasserwirtschaft/-bau
Abfallwirtschaft
Energiewirtschaft
Bauarbeitenkoordination
Studien
  Unsere Fachkompetenz schöpfen wir aus hochqualifizierter 
theoretischer Ausbildung 
und langjähriger Praxis.
 

Konzepte, Beratung, Analysen,
Einreichprojekte, Detailplanungen
Ausschreibung, Vergabe,
laufende Betreuung
 
 
Abwassertechnik:  
 
  • Abwasserreinigungsanlagen für Siedlungen, Gemeinden, Städte und (Industrie-) Betriebe mit Anschlussgrößen ab 1 EW (Einwohnerwert) bis zu 750.000 EW (s. Referenzen).
  • Anpassung an den Stand der Technik, Anlagensanierung, Anlagenerweiterungen
  • Entsorgungskonzepte, Schmutz- und Regenwasserableitung, Pumpstationen, Druckleitungen, Kanalplanung
  • Hydraulische Berechnungen
  • Klärschlammverwertung
  • Förderungsansuchen und Abwicklung inkl. Abklärung mit den entsprechenden Behörden.
   

 

Wasserversorgung:  
 
  • Ermittlung des Wasserbedarfs von Siedlungen, Gemeinden u.a.
  • Erstellen von Wasserversorgungskonzepten
  • Leitungsplanung, Leitungsdimensionierung, Rohrnetz-berechungen
  • Speicherbauwerke, Drucksteigerungsanlagen
  • Maßnahmen der Wasseraufbereitung zur Verbesserung der Wasserqualität, wie etwa Filtration, Entsäuerung, Fällung, Hygienisierung, ...
  • Probenahme, Analytik, Datenverwaltung, Problemanalysen, rechtliche und technische Beratung, Optimierung, Wasserverlustermittlung, ...
  • Brunnenfassung, Quellenerschließung
   

 

Wasser-
Untersuchungen
 
 
  • Wasserprobenahmen und Analysen
  • Problemanalyse und technische Beratung hinsichtlich Lösung von Schwierigkeiten und Optimierung interner Prozesse (Abwasservermeidung oder Rückgewinnung von Wertstoffen, Verwendung von spezieller Substanzen, u.ä. ...)
   

 

Indirekteinleiter  
 
  • Betreuung von Indirekteinleitern, denen gemäß Indirekteinleiterverordnung (IEVO 1996) Beschränkungen hinsichtlich der Einleitung von Schmutzfrachten in die öffentliche Kanalisation auferlegt und gegenüber dem Kanalisationsbetreiber berichtspflichtig sind.
  • Untersuchung der Teilströme (Ableitungen) der Indirekteinleiter im Sinne der Eigen- oder Fremdüberwachung (gem. IEVO 1996).
  • Beratung zur Ergreifung, von Maßnahmen, um den Auflagen gerecht zu werden, (bei einer Überschreitung von Grenzwerten).
  • Terminkoordination und Datenverwaltung, damit die Untersuchungen rechtzeitig vorgenommen werden.
  • Vertretung gegenüber dem Kanalisationsunternehmen.
   

 

Datenbank,
Indirekteinleiterkataster
 
 
  • Erstellung und Verwaltung der Datenbank der Indirekteinleiter für Kanalisationsbetreiber und Verbände, inkl. Bearbeitung und Vorlage der erforderlichen Berichte an die Wasser-rechtsbehörde.
  • Terminverwaltung der Indirekteinleiter hinsichtlich Ihrer Verpflichtungen.
  • Vertretung gegenüber der Wasserrechtsbehörde
   

 

Wasserwirtschaft
und Wasserbau:
 
 
  • Analyse von Hochwasserereignissen
  • Berechnung von kritischen Abflüssen und Hochwasser-abflüssen
  • Planung von Hochwasserschutzmaßnahmen (Dämme, Rückhaltebecken, u.ä.)
   

 

Abfallwirtschaft:  
 
  • Erhebung von Abfallmengen und -strömen
  • Entsorgungskonzepte
   

 

Energiewirtschaft:  
 
  • Erhebung des Energiebedarfes.
  • Untersuchung der Möglichkeit der Nutzung alternativer Energiequellen.
   

 

Bauarbeiten-Koordination:  
 
  • Koordinierung bei der Vorbereitung und Durchführung von Bauarbeiten zur Erhöhung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von Arbeitnehmern. Dies ist erforderlich, wenn auf Baustellen nach- oder nebeneinander Arbeitnehmer mehrerer Unternehmen im Einsatz sind (gem. Bauarbeiten-koordinationsgesetz BauKG).
  • Erstellung von Sicherheits- und Gesundheitsschutzplänen (SiGe)
  • Planungskoordination vor Beginn der Bauaktivitäten
   

 

Studien:  
 
  • Ausarbeitung von Studien zu verschiedenen Themen des Umweltschutzes (Wasser, Abfall, Energie, u.ä.) im klein- oder / und großräumigen Bereich.